©2019 by innoreg sagl

CURRICULUM DR. ENGELBERT RUOSS

Derzeitige Aktivitäten

Selbstständiger Experte und Berater in den Bereichen Welterbe und Biosphärenreservate und nachhaltige Entwicklung. Mitglied Weltnaturschutzunion (IUCN WCPA) und Gerson Lehrman Group (GLG)  Councils. Koordinator Global Regions Initiative.

Dozent in “Tourismus und Welterbe” im Master “International Tourism” an der USI, Universität der Südschweiz in Lugano. Primäre Forschungsgebiete sind die Strategien und Verwaltung und nachhaltige Entwicklung von international anerkannten Schutzgebieten wie UNESCO Welterbe und Biosphärenreservate im Alpen- und Mittelmeerraum. Spezieller Fokus dabei ist die Erhaltung und Inwertsetzung von Natur- und Kulturerbe in der Regionalentwicklung.

Berufliche Erfahrung

Ehemaliger Direktor des UNESCO Bureaus für Wissenschaft und Kultur in Europa in Venedig (2006 – 2012): Umsetzen der Programme der UNESCO in 24 Ländern Süd Ost Europas und Management des Bureaus und dessen Vertretungen in Albanien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Nord Mazedonien, Türkei mit 30 – 38 Mitarbeitern und einem jährlichen Budget von 8-9 Mio US$. Mitarbeit in interdisziplinären Strategie Entwicklungen der UNESCO in den Bereichen Klimawandel, RIO+20, Reorganisation des UNESCO Office Netzwerks.

Vertreter der UNESCO in UNO Gremien Europas (UN Entwicklungsgruppe, UN Direktoren Team Europas) und dem UNECE Koordinationsgremium in Genf. Mitarbeit bei Regionalen Berichten zu Millennium Development Goals, RIO+20, Roma, sowie bei Zusammenarbeit und Reformen der UN Organisationen in Osteuropa. Realisierung von UN Programmen: 6 MDG-F Projekte und 2 OneUN und 8 UNDAF Prozessen.

Projektmanager, Berater und Trainer in Regionalentwicklungsprojekten in EU Interreg Programmen in verschiedenen Länder (2001–2006)

Projektleiter, Regionalmanager und Leiter Wissenschaft und Bildung der UNESCO Biosphäre Entlebuch (1998–2006)

Kurator und Vizedirektor am Natur-Museum Luzern: Bereiche Ausstellungen, Sammlung, Ausstellungen (1986-2001)

Präsident R.I.O. IMPULS Unternehmen Nachhaltigkeit und Management Forum (1995–2006)

Dozent und Betreuer von Diplomanden und Doktoranden an den Universitäten Basel, Zürich, Klagenfurt, Bern, Luzern u.a. (1984 – 2007)

Mitglied und diverse Funktionen u.a. Bryologisch-Lichenologische Arbeitsgemeinschaft für Mitteleuropa (BLAM), im Zentralvorstand der Schweizerischen Akademie der Naturwissenschaften, der Schweizerischen UNESCO Kommission, des Internationalen „Forum Alpinum“ (alle 1995–2005) und zahlreichen lokalen, regionalen und nationalen Vereinen und Komitees

Publikation von zahlreichen Artikeln und Berichten sowie Herausgabe von Fachzeitschriften und Büchern.

Ausbildung

Master of Advanced Studies in Museums Wissenschaften an der Universität Basel: Abschlussarbeit “New Public Management in Öffentlichen Museen” (1997).

Lizentiat und Doktorat in Biologie/Botanik an der Universität Bern: Abschlussarbeiten:  „Untersuchungen zur Systematik der Rentierflechten“ (1985, 1988)

Weiterbildung: Diverse Kurse in Projektmanagement, Public Management, Personalführung

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch (advanced), Spanisch (basic)